Eröffnung Rote Hand-Ausstellung

im eckstein in Nürnberg

in Zusammenarbeit mit neff und Lola

03.11.2014

 

In Zusammenarbeit mit dem evangelischen Friedensforum und dem Eine-Welt-Laden Lola in Nürnberg präsentieren wir in der Zeit vom 03.11.-28.11.14 die Ausstellung Rote Hand gegen Kindersoldaten im Haus Eckstein unterhalb der Burg in Nürnberg.

Am Montag eröffneten wir die Ausstellung offiziell und hatten Interessierte dazu eingeladen. Der Musiker Walter Strobel hatte sich bereit erklärt, musikalisch die Veranstaltung zu begleiten und so trommelte er zu Beginn schon mal die interessierten Leute zusammen.

Zur Stärkung gab es Häppchen, die Auszubildende aus dem Berufsausbildungswerk BAW für uns hergestellt hatten. Nach der Begrüßung durch die Gastgeber aus dem Haus Eckstein und dem Lola informierten wir von Plan nach einer kurzen Musikeinlage über Plan, unsere Arbeit als Aktionsgruppe und natürlich schwerpunktmäßig über die Thematik Kindersoldaten und Rote-Hand-Aktion mittels einer Präsentation.

Die Anwesenden waren sehr interessiert und fragten viel zum Thema nach oder machten Vorschläge, was man denn noch tun könnte. Nach einer weiteren Musikeinlage konnten nach Informationen und Terminbekanntgaben der Mitveranstalterinnen die Besucher die Ausstellung auf sich wirken lassen und ihren roten Handabdruck geben.

Alles in allem war es ein schöner Auftakt für die Ausstellung und eine gelungene Veranstaltung, um in das Thema einzuführen, auch wenn leider nur 8 rote Hände abgegeben wurden.

Vielen Dank an Christine Mößner vom Friedensforum Nürnberg aus dem Haus Eckstein und an Helga Reinholtz vom Eine-Welt-Laden Nürnberg für die konstruktive Zusammenarbeit.

 

 

 

 

 

                                                             zurück zur Übersicht