Rückblick 2004

19. Nov. 2004                                     Am 19. November folgen wir zwei Einladungen zu Vorträgen über Plan.
Auf Anregung von Frau Carina Wieland sind wir zu Gast bei der Mädchen-Jungschar Büchenbach, die fleißig gebastelt haben und ihre kleinen Kunstwerke auf einem Basar zugunsten eines Plan-Projekts im Rahmen des Plan Mädchenfonds verkaufen wollen. Beate R.-B. und Susanne erläutern den Kindern und ihren Eltern die Arbeit von Plan, stellen Projekte vor und zeigen ein Video über die Situation von Mädchen in Plan-Programmländern.
Herr Müller aus Nürnberg, selbst langjähriger Thailand-Pate bei Plan, läd zu einem Benefizkonzert zugunsten eines Plan-Projekts in Thailand ein. Beate R.-B. und Susanne treten als Botschafter der AG Erlangen auf und informieren über Plan und die Arbeit der örtlichen Aktionsgruppe.
Oktober 2004 Die Plan AG ist zum wiederholten Mal auf dem "Erlanger Herbst" anzutreffen, inzwischen ein fester Programmpunkt. Durch eine Tombola sowie Waffel- und Kuchenverkauf konnte diesmal unser bisheriger Durchschnittserlös noch um einiges gesteigert werden.
September 2004 Die Plan AG ist zum zweiten Mal in kurzer Zeit auf einem Flohmarkt in der Region vertreten, da die erste Flohmarktteilnahme so viel Spaß gemacht hat und auch so erfolgreich verlaufen ist. Diesmal haben wir den Flohmarkt Hartmannstraße in Erlangen ausgewählt.

Wir sind nun stolze Besitzer eines "Brunnen-Zertifikats", das den Bau unseres ersten AG-Brunnens in Guinea, Präfektur Gueckedou, bestätigt. Unser Dank gilt allen, die dazu beigetragen haben, dass das Geld für diesen Brunnen zusammengekommen ist.
Juli 2004 Wir nehmen am "Accortag" im Novotel Fürth teil, einem großen Sommerfest auf dem Hotelgelände mit abwechslungsreichem Unterhaltungsprogramm und reichhaltigem Angebot an kulinarischen Spezialitäten. Wir selbst sind dort mit einem Informationspavillion vertreten und bieten am Nachmittag einen Spieleparcours für Kinder an. Der Umsatz des Festes wird vom Novotel komplett gespendet. 75 Prozent der über 10,000 Euro, die der Tag eingebracht hat, gehen an ein Plan Projekt in Brasilien. Ein stolzes Ergebnis, das sich sehen lassen kann!

Alexandra und Dieter folgen am 24. 7. 2004 der Einladung von Schülersprecherin Dorothee Petersen und bereichern das Schulfest des Nürnberger Melanchthon Gymnasiums um einen Plan Infostand. Trotz mauer Spendenausbeute ergeben sich am Stand einige gute Gespräche, so dass der Auftritt insgesamt als lohnend in die AG Annalen eingehen kann.

Am gleichen Tag und in der gleichen Angelegenheit sind Astried und Holger auf die Einladung von Romina Satiro am Erlanger Christian-Ernst-Gymnasium bei einem Fest anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Schule im Einsatz.
Juni 2004 Zweimal findet in diesem Monat eine Kinderstunde mit Plan statt:
Drei AG Mitglieder treten im Kindergarten St. Bonifaz in Erlangen auf und treffen dort auf äußerst aufgeweckte Vorschüler, die sich während des "Mitmach-Vortrags" sehr aktiv mit einbringen und am Schluss sogar noch mehr Bilder sehen wollen. Wir werden von den Kindern sogar per Handschlag verabschiedet.
Den zweiten Termin im Kindergarten Brücke West in Lauf a. d. Pegnitz nehmen Dieter und Susanne wahr. Heinz ist als "Praktikant" zum "Schnupperpraktikum" mitgekommen. Diesmal peppen wir den Vortrag durch etwas mehr Anschauungsmaterial als gewöhnlich auf, was sich als gelungene Idee erweist, auch wenn die Mitarbeit der Kinder diesmal eher zäh verläuft. Am Ende sehen wir gemeinsam einen kurzen Plan Film, in dem über die Patenschaft einer Grundschulklasse für ein kleines Mädchen aus den Anden berichtet wird. Das Feedback der Kindergartenleiterin bestätigt uns, dass die Aktion ein voller Erfolg war und man auch im nächsten Jahr wieder auf uns zukommen will.

Auf dem Flohmarkt am Erlanger Zollhausfest Ende Juni werden wir erfolgreich unseren alten Trödel zugunsten eines zweiten Brunnens in Guinea los. Die Einnahmen des Tages, die sich aus Kleinbeträgen von meist 0,50 oder 1,00 Euro zusammensetzen, belaufen sich auf knapp 200,00 Euro, ohne dass wir selbst vorher etwas investieren mussten. Fazit: Es hat sich gelohnt und wir haben auf ein nächstes Mal Lust.
Mai 2004 Heinz und seine Frau besuchen nach 6-jähriger Patenschaft ihr Patenmädchen und dessen Familie in Brasilien, Projektgebiet Recife. Bericht folgt noch.

Auftritt von zwei AG Mitgliedern im Erna-Zink-Kindergarten Erlangen
April  2004

Beate R.-B. besucht als erstes Mitglied der AG Erlangen einen Plan-Aktionsgruppentag. Dieses Jahr findet er in Hamburg statt, was ihr Gelegenheit gibt, einmal die Plan Mitarbeiter und die Büroräume vor Ort kennenzulernen. Trotz einiger Schwachpunkte im Organisatorischen und Rhetorischen bietet das Seminar auch viele positive Aspekte und Anregungen und bleibt in guter Erinnerung. Künftige Teilnahme an solchen AG-Treffen ist geplant.

Kinderstunde mit Holger und Chris im Kindergarten Röttenbach.

März 2004 Am 22.03. besucht eine 5-köpfige Plan AG-Delegation den Kinderhort St. Marien, der im Januar so fleißig gespendet hatte. Die aufgeweckten Knirpse im Alter zwischen 6 und 10 Jahren haben am Ende des Vortrags zumindest eines ganz sicher verstanden: Patenschaften sind wichtig, um den Menschen in einem Projektgebiet dauerhaft zu helfen. Außer unserem üblichen Vortrag gibt es am Ende auch noch ein Plan Video über Togo zu sehen. Vielleicht haben wir die Kinder auch dazu motiviert, den Briefkontakt der Kinder zu ihrem afrikanischen Patenjungen wieder aufleben zu lassen.

Ende März sind wir am verkaufsoffenen Sonntag "Erlanger Frühling" auf dem Schlossplatz mit unserer alt bewährten Tombola und den ebenfalls schon bewährten Waffeln vertreten. Bei strahlend schönem Wetter können auch wir am Ende des langen Nachmittages über weitere 500,00 Euro strahlen.
Januar 2004 Der Kinderhort St. Marien stellt die Einnahmen seines Weihnachtsbasars in Höhe von 430,00 Euro für das Brunnenprojekt in Guinea zur Verfügung.
Herzlichen Dank!