Nilmini

Das ist Nilmini.

Nilmini wurde am 03.08.2002 geboren und kommt aus Sri Lanka, wo sie zusammen mit Ihren Eltern, Malani (Mutter), Leelarathne (Vater) und ihren Geschwistern, Wijepala und Wasantha (Brüder) und Nishanthi und Pathmini (Schwestern) wohnt.

Nilmini ist ein kleines, zurückhaltendes Mädchen. Sie schaut auf dem Foto so ernst, da ein Foto eine ganz besondere und ernste Angelegenheit ist und man auf einem Bild sehr würdevoll erscheinen muß. Als ich das gelesen hatte, musste ich schmunzeln.  

Nilmini ist noch sehr klein und weiß noch nicht, was sie einmal werden möchte. Ihr Hobby zurzeit ist spielen. Da sie noch nicht schreiben kann, wird ihr Vater mit mir korrespondieren, wobei ich fast sicher bin, dass es eher jemand von Plan Sri Lanka sein wird, da sich ein Bauer, dessen Mustersprache Singhalesisch ist, hart tun wird, englisch zu schreiben.

 

Nilmini mit 4 Jahren

Nilmini mit 4 Jahren

    Nilmini mit Mutter Malani 2006

 

Nilmini ist gesund und gegen die meisten üblichen Kinderkrankheiten geimpft. Sie und ihre Familie leben in einer kleinen Lehmhütte mit einem Dach, das mit Plastik beschichtet ist (vielleicht eine Plastikplane). Die Familie hat keine Toilette, sondern nur ein Erdloch, was nicht besonders hygienisch ist.

Im Hinterhof hat die Familie einen Pumpbrunnen, also genügend Wasser zur Verfügung. Gekocht wird mit Holz auf offenem Feuer. Holz sammeln ist die Aufgabe der Frauen und Kinder. Als Lichtquelle benutzen sie eine Kerosinlampe, die ganz schlechtes Licht gibt. Deswegen endet der Tag ziemlich schnell und macht jede Arbeit am Abend zu einer schier unmöglichen Angelegenheit.

Nilminis Familie und ihre Nachbarn sind sehr arm und kämpfen täglich ums Überleben. Das sehr reiche gesellschaftliche Miteinander macht das Leben der Gemeinde lebenswerter. In der Freizeit trifft sich Nilminis Familie mit Freunden und es wird geredet, gespielt (einheimische Spiele), gewebt und gestrickt.


 


Nilmini 2008


Nilmini 2011

Astried ist die Patin von Nilmini.

 
Die Patenschaft besteht seit November 2006.