Info- und Verkaufsstand

mit Tombola und Rote Hand-Aktion

bei den

2. Afrikatagen in Oberthulba

05.08.-07.08.2011

Die Aktionsgruppe Erlangen-Nürnberg-Fürth wurde eingeladen, an den Afrikatagen in Oberthulba auf dem Gelände des Waldcafés Hexenhaus in der Rhön teilzunehmen, was wir natürlich gerne taten.

 

Bei den Afrikatagen traten viele afrikanische Künstler auf, es gab Trommelkurse für Kinder, Kinderspielaktionen, Klettermöglichkeiten, eine Buchpräsentation "Frankreich in Afrika" mit anschließender Diskussion usw.

 

Auf der Waldlichtung entstand ein Afrikanischer Basar mit einem breiten Angebot an afrikanischem Essen, Schmuck, Musikinstrumenten, Kunsthandwerk, Kleidung, Accessoires und vielem mehr. Und auch wir stellten unseren Pavillon mit Verkauf, Rote Hand-Aktion und Tombola auf.

 

Auch wenn das Wetter eher an April als an August erinnerte und die heftigen Regenschauer von Samstagabend bis Sonntagfrüh die Wiese in eine große, schlammige Pfütze verwandelte, ließen sich die Besucher davon nicht abhalten und nutzten die warmen und sonnigen Zeiten, die es zum Glück auch gab.

 

Auch wir hatten viele nette und aufgeschlossene Besucher am Stand, die einkauften, Lose einlösten und uns ihren roten Handabdruck gaben, so dass wir mit 50 roten Handabdrücken wieder heimfahren konnten. Die Einnahmen kommen der "Hilfe in Ostafrika" zu Gute.

 

Vielen Dank an Dieter Weberpals für die Einladung und den kostenlosen Stand bei dieser schönen Veranstaltung.

 

Den Artikel der regionalen Presse zu den 2. Afrikatagen in Oberthulba gibt es hier zu lesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                             zurück zur Übersicht